Reflexzonen am Fuss

 








Jedem Menschen sind Füsse gegeben, damit er seinen ganz persönlichen Lebensweg gehen kann.

Hanne Marquardt

 

In der manuellen Therapie wird die Bezeichnung „Reflexzone “ Im Zusammenhang mit nervalen Reflexgeschehen verwendet. Aus medizinischer Sicht bezeichnet man einen Reflex die Antwort auf einen gesetzten Reiz. - Als Reflektieren eines Gesamtbildes - also vom Körper auf eine kleinere Fläche (auf die Füsse) Zur speziellen Kennzeichnung bestimmter Abschnitte am Fuss, die eine empirisch nachgewiesene direkte Energiebeziehung zu den Organen im Körper haben.

Reflexzonentherapie am Fuss 

Die Reflexzonentherapie am Fuss ist eine Behandlungsmöglichkeit, die verschiedenen Aspekten auf körperlichen, emotionalen und seelischen Ebene Rechnung trägt. Zunächst führt aufmerksames Zuhören zur Wahrnehmung möglicher Zusammenhänge. Dann folgt eine sorgfältige Befundaufnahme der Reflexzonen am Fuss. Die anschliessende Behandlung der Reflexzonen an den Füssen beeinflusst die körperlichen Beschwerden positiv. Gleichzeitig werden die Selbstheilungkräfte aktiviert, Energieblockaden gelöst, der Behandelte wird seinem körperlichen Geschehen gegenüber aufmerksamer.

Was sind Reflexzonen am Fuss ?

In der Medizin ist die Bezeichnung " Reflexzonen" vor allem im Zusammenhang mit nervalem Reflexgeschehen bekannt

Reflexzone am Fuss ist ein Punkt oder eine Zone am Fuss, die einen direkten Zusammenhang hat mit einer Körper- oder Gewebestruktur, wie Organe, Muskulatur, Gelenke, Nerven etc.

Die therapeutischen Reize gebe ich mit der massierenden Hand, vor allem der Daumen massiert mit einem dynamischen und einfühlenden Griff die reflektorischen Zonen der Füsse.

Im Fuss wieder spiegelt sich der Körper:

 

Verwöhne Deine Füsse , Sie Tragen Dich ein Leben lang

   
Reflexzonentherapie am Fuss 60 Min.  
Reflexzonentherapie am Fuss 40 Min.